Projekte 2019

IB Süd-West Magazin No.8
IB-Südwest-8-STELLA.pdf
PDF-Dokument [240.1 KB]

Das STELLA Handbuch ist online verfügbar!

STELLA E-Handbuch | Deutsche Version
STELLA_Handbook _Germany.pdf
PDF-Dokument [5.2 MB]
STELLA E-Handbuch | Englische Version
STELLA_Handbook_UnitedKingdom.pdf
PDF-Dokument [3.1 MB]
STELLA E-Handbuch | Leichte Sprache - English
STELLA-Handbook-ShortVersion-Easy Read-U[...]
PDF-Dokument [2.8 MB]

20 Jahre Karawane!

Im Rahmen des STELLA-Abschlusstreffens stand noch ein ganz besonderes Jubiläum auf dem Programm: das internationale Netzwerk der Karawane 2000 freut sich über seinen 20. Geburtstag und das wurde von den anwesenden Partnern aus 12 Ländern ordentlich und standesgemäß gefeiert. In seiner Rede erzählte „Gründervater“ und Karawanen-Präsident Michael Thiele, IB-Regionalleiter Hessen Mitte, von den schwierigen Anfängen, den ambitionierten Plänen und Zielen sowie von den enormen Erfolgen und gesellschaftlichen Veränderungen, die dieses wichtige, internationale Netzwerk von knapp 20 sozialen Organisationen im Laufe seiner Geschichte erreicht hat.

 

Seit der Gründung der Karawane 2000 in Will/Schweiz im Jahr 1999 fand der Zug von Hadamar nach Assisi mit vielen Aktivitäten und Workshops  statt, vielfältige Projekte mit und ohne Menschen mit Behinderung wurden durchgeführt. Der Vorstand des Internationalen Bundes fasste 1999 im Tagungshaus  Eppenhain im Rahmen einer Sitzung den Beschluss zur Unterstützung der Karawane 2000 durch den IB, was die Bedeutung und den Stellenwert dieser Initiative unterstrich. Seitdem wurden zahlreiche internationale Tagungen zu Themen der Inklusion, Gleichberechtigung und Diversität organisiert. Die letzten 5 Jahre waren bestimmt durch die inklusiven, multilateralen Projekte „ELLA“ und „STELLA“, die auf der Basis der Philosophie der Karawane 2000 einen essentiellen Beitrag zur Selbstbestimmung von Menschen mit Beeinträchtigung leisteten.

Fünf „Veteran*innen“ der Karawane – Michael Thiele, Peter Furth, Regis Alvin, Magda Skiba und Christiane Lensch – waren zur Freude der fast 50 Partygäste im Litauischen Panevezys anwesend, so dass alte Filmaufnahmen und Fotos aus dem Gründungsjahr und den Anfängen der Bewegung die Feier bereicherten. Das Anschneiden der „20-Jahre-Karawane-Torte“ beendete die gelungene Feier, bei der ein Dutzend anwesender Mitglieder der Caravan 2000 Federation (www.caravan2000.eu) bereits fleißig Pläne für die nächsten 20 Jahre schmiedeten.

 

Christiane Lensch, Kerstin Klepsch, Christine Halas

Das STELLA Handbuch ist da!

Seit fast zwei Jahren arbeiten 10 Partner Im Rahmen des EU-Programms Erasmus+-Projektes „STELLA - Staff's European Lifelong Learning Academy“ daran, ein Handbuch zur „Verbesserung der grundlegenden Kompetenzen von Menschen mit Behinderungen“ zu entwickeln, das Mitarbeiter*innen der sozialen Arbeit Informationen und Methoden vermittelt, um den von ihnen betreuten Menschen ein selbstbestimmteres Leben oder sogar einen Weg hin zur Arbeit auf dem ersten Arbeitsmarkt zu ermöglichen.


Teilhabe war die ganze Zeit oberstes Prinzip: während der Projektphase und den nationalen wie internationalen Treffen agierten Menschen mit Behinderung auf gleicher Augenhöhe mit den Mitarbeiter*innen der beteiligten Partner.


Nun ist das Handbuch fast fertiggestellt und wird ab November in deutscher, englischer, griechischer, französischer, italienischer, holländischer, türkischer, litauischer, polnischer und schwedischer „leichter“ Sprache auf der STELLA-Homepage als Download zur Verfügung stehen.

Im Rahmen des letzten internationalen Treffens Ende September 2019 in Litauen wurde das Handbuch mit seinen sechs Kapiteln, die von „organisatorischen Fähigkeiten“ über „Teamfähigkeit“ bis hin zu „kommunikativen Fähigkeiten“ wesentliche Kompetenzen des Lebens beleuchten, einem breiten Publikum vorgestellt.


Alle Teilnehmenden mit und ohne Beeinträchtigung waren sich darin einig, ein erfolgreiches Projekt mit einem „Superprodukt“ beendet zu haben, von dem sowohl die Mitarbeitenden als auch die Zielgruppe mit Behinderung profitieren wird.


Und die nächste Herausforderung ist bereits in Planung: digitale Kompetenzen bei Menschen mit Behinderung zu stärken ist das Ziel des internationalen Konsortiums für die kommenden drei Jahre…

Inklusion im Praxistest

Über 30 Teilnehmer*innen mit und ohne Beeinträchtigung aus verschiedenen Organisationen der Eingliederungshilfe (IB, Baunataler Diakonie, EUTB, Hessische Behindertenbeauftragte, Vertreterinnen der deutschen Nationalagentur Bildung für Europa) nahmen an der Veranstaltung „Inklusion im Praxistest“ teil, die im Rahmen des ERASMUS+-Projektes STELLA die Möglichkeit bot, das Projekt einem größeren externen Personenkreis vorzustellen und noch weitere wertvolle Inputs für das zu erstellende Handbuch zu bekommen.

 

10 Jahre UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland waren zudem Anlass, darauf einen Blick zu werfen, wie der IB und andere Träger die inklusive Gesellschaft weiter verwirklichen und Menschen mit Beeinträchtigung mehr Teilhabe ermöglichen können.

Der weitere Focus lag neben der Präsentation des Gesamtprojektes auf der Vorstellung des Kapitel 1 des Handbuches "Organisatorische Fähigkeiten", das der IB mit seinem inklusiven Projektteam zur Zeit erarbeitet. Im Rahmen von drei Arbeitsgruppen wurde mit den Teilnehmenden diskutiert, welche Möglichkeiten es noch gibt, die Fähigkeiten von Menschen zu verbessern und ihnen ein gleichberechtigtes Leben und Arbeiten zu schaffen.

 

Ausschließlich positive Rückmeldungen zum Abschluss der Veranstaltung bestärkten das IB-Team, auf dem eingeschlagenen Weg fortzufahren.

Caravan 2000 International

European Movement for Diversity and Understanding

Besuchen Sie die internationale Seite

http://www.caravan2000.eu/

 

Die Übersetzung der Seite in Leichte Sprache wurde ermöglicht durch Förderung aus dem Programm JUGEND in AKTION

 

 

 

 

 

Die Erstellung dieser Webseite wurde ermöglicht durch Förderung aus dem Programm JUGEND in AKTION

Druckversion Druckversion | Sitemap
© mvue.eu - Sarah Cowell